Brunnenwaldweible

Ahldorf ist mit viel Wald umgeben. Eines der ältesten Waldgebiete ist der Brunnenwald. Hier soll früher das Brunnenwaldweible gehaust haben, ein bößes buckliges Weibchen mit Holz und Reisig auf dem Rücken und an einem Stock dahinschlurfend. Kleinen Kindern wird heute noch mit dem Brunnenwaldweible gedroht, wenn sie nicht brav sein wollen.

 

Die Maske trägt ernste Züge. Auf dem Kopf sind Tannenzapfen und Blätter angebracht, die in die Stirn hängen. Es trägt eine rotbunte Bluse mit schwarzen Ärmelschonern, einen dunkelblauen Rock, eine blauweißkarrierte Schürze, rote Strümpfe und ein grünes Tuch. Bei Umzügen geht es an einem Stock und trägt in einer „Grätze“ Reisigbüschel mit sich.


Brunnenwaldweible

Das Brunnenwaldweible wurde 1973 gegründet.

Heute gibt es ca. 40 Aktive Hästräger.

 

Gruppenleiter ist:

Sandra Kurbjun

E-mail: GL-BWW@narrenzunft-ahldorf.de


Kontakt:

1. Vorsitzender/Zunftmeister

Stefan Lachenmaier

Ginsterweg 5

72160 Horb-Ahldorf

07451/6278895

0176/21991205

vorstand@narrenzunft-ahldorf.de

Weitere siehe Seite Kontakte

Bankverbindung:

VR-Bank Dornstetten-Horb
IBAN: DE50 6426 2408 1564 7710 08


Kreissparkasse Freudenstadt
IBAN: DE28 6425 1060 0000 4653 53