· 

Hauptversammlung 2019

Durchweg positiv waren die Rückblicke bei der Generalversammlung der Narrenzunft Ahldorf. "Wir hatten aus meiner Sicht eine schöne Fasnet ohne besondere Vorkommnisse", stellte der Zunftmeister Stefan Lachenmaier fest.

Aus seiner Sicht sei das Fasnetswochenende ein voller Erfolg gewesen, mit Bombenwetter, über 400 Zuschauern und über 1200 Hästrägern. Alles in allem, ein gelungenes Wochenende. Der Zunftmeister dankte den zahlreichen Helfern, ein besonderer Dank ging an Jenny und Tina Hertkorn, die die Jugendtanzgruppe trainieren, an Sarah Engel, die die Kinderfasnet organisiert hatte, und an Conny Werner für die Gestaltung der Bühnendekoration.

Sandra Kurbjun und Sabine Kocheise verkauften beim Brauchtumsabend die von der Kinderfasnet übrig gebliebenen Überraschungseier. Zusammen mit den

Geldgeschenken vom Zunftmeisterempfang wird der Erlös wieder als Spende an den Kindergarten Ahldorf gehen.

Der Bericht der Schriftführerin Sabine Kocheise zeigte, dass die Narrenzunft Ahldorf nicht nur an der Fasnet sondern das ganze Jahr über äußerst aktiv ist, von der Hocketse beim Feuerwehrhaus, dem Maibaumaufstellen bis zum zweitägigen Bayerischen Wochenende im Oktober.

Sarah Engel organisierte den vergnüglichen Nachmittag für die Kinder im Sommerferienprogramm.

Beim Vereinsausflug wurden die Triberger Wasserfälle und die Vogtsbauernhöfe besichtigt. Der Vorstand traf sich über das Jahr verteilt zu acht Ausschusssitzungen.

Die Kasse von Marcel Schmollinger schloss im letzten Kalenderjahr, also ohne die Veranstaltungen von 2019, dieses Mal mit einem Minus ab.

Bei der Gruppe der Schmorra blieb es, wie Ralf Werni berichtete, unverändert bei 36 Mitgliedern, 17 Erwachsenen und 19 Kindern. Sandra Kurbjun ist die Sprecherin

der Brunnenwaldweible. Die Gruppe besteht aus 27 Hästrägern, von denen momentan 24 aktiv sind. Laut Stefan Fischer waren bei den Frundeckgeistern auch in

diesem Jahr wieder 24 Geister aktiv.

Eine längere Diskussion gab es zum Schluss über die Beschaffung von Softshelljacken und deren Bedruckung. Bei den Horber Ritterspielen wird die Narrenzunft Ahldorf

wieder im Einsatz sein.

Acht Mitglieder konnte Zunftmeister Stefan Lachenmaier in diesem Jahr für ihre langjährige Treue zur Narrenzunft ehren.

20 Jahre ist Patrick Herzer dabei. Carsten Deutschle wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Eine Ehrung für 30 Jahre gab es für Klaus Schmollinger und Martin Werni. Alexander Hermann, Thomas Hertkorn, Rosemarie Lieb und Gundula Schmid halten dem Verein schon 40 Jahre die Treue.

Marion Tischbein 14.04.2019

Kontakt:

1. Vorsitzender/Zunftmeister

Stefan Lachenmaier

Ginsterweg 5

72160 Horb-Ahldorf

07451/6278895

0176/21991205

vorstand@narrenzunft-ahldorf.de

Weitere siehe Seite Kontakte

Bankverbindung:

VR-Bank Dornstetten-Horb
IBAN: DE50 6426 2408 1564 7710 08


Kreissparkasse Freudenstadt
IBAN: DE28 6425 1060 0000 4653 53